Startseite > > > > Glandogard 3,75 kg

Produktabbildung
Produktabbildung

St. Hippolyt Glandogard 3,75 kg

Zusatzfutter für Cushingpferde

Artikel-Nr.: SHF89037 (SHF89037)
Eine Mikromineral-Nährstoffkomposition für Cushing-Pferde
3.75 kg Eimer
je kg 17,31 €
Artikel-Nr.:SHF89037 (SHF89037)
3.75kg Eimer
64,90 € *
am Lager - sofort versandfertig
Versandkostenfrei in Deutschland

Lebensqualität von Cushingpferden verbessern

Die Wissenschaft befasst sich allmählich mehr mit dem Schicksal der Cushingpferde. Und man weiß heute, dass Nährstofflücken zum Equinen Cushingsyndrom beitragen können. Neben medikamentösen Möglichkeiten zielt Glandogard auf einen wirksamen Ausgleich mit natürlichen Funktionsnährstoffen ab. Für ein besseres Leben der Cushingpferde.
 

Ein Ernährungsproblem?

Das Equine Cushingsyndrom (ECS) tritt bei rund 15% der älteren Pferde auf. Etwa die Hälfte aller „Cushingpferde“ ist insulinresistent und entwickelt eine Hufrehe. Ein wichtiges Ziel in der Ernährung ist es also der Insulinresistenz als Risikofaktor für Hufrehe vorzubeugen. Für Glandogard wurde hierfür die erfolgreiche Nährstoffformel Glucogard übernommen.
 

Vitalstoffe gegen Gewebezerstörung

Die Zellschädigung durch freie Sauerstoffradikale ist ein Hauptgrund für altersbedingte Probleme. Beim Cushingsyndrom sind v.a. die hormonregulierenden Drüsengewebe des Hypothalamus und der Hypophyse betroffen. Diese Drüsenschädigung beeinträchtigt die hormonellen Wechselbeziehungen von Dopamin, Cortisol und Insulin. Somit entsteht das Cushingsyndrom.
Ursache für diese Fehlentwicklung ist wohl das Versagen der körpereigenen Radikalstoffabwehr, die aus Enzymen und Antioxidantien besteht oder ein Mangel an antioxidativen Nährstoffen. Glandogard liefert nahrungstypische Antioxidantien (Vitalstoffe) um die Drüsendegeneration aufzuhalten und die Geweberegeneration zu unterstützen.
 

Vielfältige Schutzstoffe

Sowohl die zerstörerischen Radikalstoffe als auch das betroffene Zellgewebe sind verschiedenartig. Deshalb ist es wichtig auf die Zufuhr von vielfältigen und zielgerichteten Antioxidantien zu achten. Glandogard bietet nicht nur Radikalschutzstoffe wie Vitamin E, Vitamin C und Selen, sondern auch vielfältige Zellschutzstoffe aus Mönchspfeffer, Mariendistel, Buchweizen, Stachelbeere, Ingwer und Bierhefeextrakt.
Begleitprobleme berücksichtigen
Begleitstörungen von ECS sind Immunschwäche, chronische Müdigkeit, Haarwechsel-, Huf-, und Fortpflanzungsprobleme. Problemspezifische Nährstoffdefizite können durch die Vielzahl natürlicher Zutaten (Bierhefe, Ingwer, Knoblauch, Bockshornklee, Leinöl, Seealgen, Rotkleeblüten) von Glandogard ausgeglichen werden. Majoran, Anis und Fenchel sind besonders schmackhaft und appetitanregend.

Glandogard ist auf den Ernährungsbedarf von Cushingpferden ausgerichtet und kann durch sein naturorientiertes Konzentrat an Nährstoffen dazu beitragen die Lebensqualität betroffener Pferde zu verbessern.


Zusatzempfehlung:  Kombination mit Equigard und AGROBS AlpenGrün Müsli
 

Körpergewicht Tagesmenge ca.
100 kg 40 g
200 kg 65 g
300 kg 85 g
400 kg 105 g
500 kg 125 g
600 kg 145 g

Zusammensetzung:

Bierhefe, Kräutermischung (Koriander, Heidelbeerblätter, Rotklee,

Mariendisteln, Mönchspfeffer, Buchweizenkraut, Malve,

Pfefferminze, Anis, Fenchel), Malz-Hefe-Würze, Ölmischung

(Leinsamen, Sonnenblumen, Schwarzkümmel), Ingwer, Carnitin,

Salz, Knoblauch, Magnesiumacetat, Stachelbeeren,

Seealgenmehl, Essig, Coenzym Q10


Inhaltsstoffe:

Rohprotein 12,0 %

Rohfaser 5,0 %

Rohfett 5,6 %

Rohasche 8,5 %

Calcium 0,7 %

Phosphor 0,55 %

Magnesium 0,7 %

Natrium 0,65 %
 

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg:

Vitamin A 35.000 IE

Vitamin D3 3.800 IE

Vitamin E 5.500 mg

Vitamin C 6.200 mg

Vitamin B1 100 mg

Vitamin B2 125 mg

Vitamin B6 70 mg

Vitamin B12 90 mcg

Biotin 7.600 mcg

Nicotinsäure 450 mg

Folsäure 15 mg

Pantothensäure 100 mg

Cholinchlorid 2.000 mg
 

Spurenelemente je kg:

Eisen 230 mg

Zink 1.800 mg

Mangan 2.250 mg

Kupfer 550 mg

Kobalt 10 mg

Selen 3 mg
 

Sensorische Zusatzstoffe:

Zimt
 

Technologische Zusatzstoffe:

Kieselgur

HERSTELLERSt. Hippolyt
VERSANDKOSTENFREINein
Ihre Kundenmeinung hinzufügen

von Rike aus Maikammer (27.02.2018)
Wird gerne gefressen
Mein Shettywallach frisst das Glandogard sehr gerne, er sortiert sonst sehr gerne Mineralfutter und sonstige Zusätze aus. Also auch für Feinschmecker geeignet.
von Simone aus Kempten (26.08.2015)
Ein Mineralfutter, das momentan gefressen wir
Meine Stute ist seit dem sie die Prascend Tabletten bekommt sehr mäklig geworden :-(. Wir haben inzwischen einige Mineralfutter Sorten für Cushing Pferde durch probiert - dieses hier frisst sie nun, es scheint zu schmecken. Von der Wirkung kann ich noch nichts berichten, da sie es dafür noch zu kurz bekommt. Die Futterberatung von Acrobs ist s u p e r ????, danke Frau Dr Boes.
von Anonym (23.10.2014)
gutes Produkt für Cushing
Pferd frisst es lieber als Glucogard
von Cera aus Dortmund (22.02.2014)
Echt Top
Eine meiner Stuten leidet unter dem Cushing-Syndrom. Seitdem sie Cortigard in Kombi mit Micro-Vital und EquiGard bekommt, geht es ihr wieder richtig super! Danke St.Hippolyt
Kunden kauften auch...
Equigard
St. Hippolyt Equigard
2 Varianten
Stärke- und Energiearme Kraftfutteralternative für Pferde
20.00 kg  26,90 €
(7)
inkl. MwSt/zzgl. Versand
ab 1,22 €/kg
AlpenGrün Mash - Sack
Agrobs Alpengrün Mash
4 Varianten
getreidefreies Mash für Pferde - ohne Melasse
5.00 kg  13,50 €
(225)
inkl. MwSt/zzgl. Versand
ab 1,61 €/kg
Stroh
Agrobs Stroh
4 Varianten
Qualitätvolles Futterstroh
4.00 kg  8,99 €
(23)
inkl. MwSt/zzgl. Versand
ab 1,31 €/kg
AlpenGrün Müsli Sack
Agrobs Alpengrün Müsli
5 Varianten
getreidefreies Pferdemüsli
4.00 kg  12,40 €
(455)
inkl. MwSt/zzgl. Versand
ab 1,37 €/kg

Mit unseren Bezahlmöglichkeiten kannst du bei uns online sicher einkaufen und bezahlen.

Visa Zahlungsart pferdefutter.de Mastercard Zahlungart pferdefutter.de PayPal Zahlungsart pferdefutter.de Vorkasse mit 2% Skonto bei www.pferdefutter.de

Bleibe immer auf dem Laufenden und erfahre als Erster von Trends, Produktneuheiten und exklusiven Angeboten.

Newsletterpferdefutter.de
Newsletter