Liefern nach Deutschland
  • Belgien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • England
  • Finnland
  • Frankreich
  • Italien
  • Luxenburg
  • Niederlande
  • Österreich
  • Schweden
  • Spanien
Würmer

Würmer

Mehr lesen
Welches Futter unterstützt mein Pferd sinnvoll?
Neigen Pferde zu hohem Wurmdruck kann mit bestimmten Kräutern auf natürliche Weise dem Wurmbefall Einhalt geboten werden. Die Kräutermischung Bergsiegel Kräuter für das Darm-Wohl enthält ausgewählte Kräuter, die mit ihren wurmtreibenden Eigenschaften den Parasiten die Ansiedlung im Darm erschwert. Bergsiegel Kräuter für das Darm-Wohl sind rein natürlich und belasten den Organismus des Pferdes nicht unnötig. Die Kräuter- und Gewürzmischung dr. Weyrauch Nr. 13 Siegfried senkt nicht nur den Verwurmungsdruck, sondern kann auch eingesetzt werden, um Zecken, Milben oder andere Insekten fernzuhalten. Das Produkt Maridil Wurminex bezieht seinen wurmtreibenden Effekt insbesondere durch die beinhaltende Esparsette. Aufgrund des hohen Tanningehaltes wird dieser Leguminose eine wurmabschreckende Wirkung zugewiesen. Die vorbeugende Fütterung solcher Kräutermischungen kann zudem verhindern, dass chemische Präparate zu häufig eingesetzt werden müssen. Allerdings ist hier in aller Deutlichkeit zu erwähnen, dass diese Kräutermischungen leider keine chemische Entwurmung ersetzen kann.

Nach einer Entwurmung mit chemischen Wurmmitteln sollte der Leber besonderes Augenmerk geschenkt werden, da dieses Organ für den Abbau der Schadstoffe im Körper nun auf Hochtouren arbeiten muss. Kräuter mit hohem Gerb- und Bitterstoffanteil (z.B. Bergsiegel Mariendistelfrüchte) können hier einen sinnvollen Beitrag leisten und den Stoffwechsel entlasten. Die Kräutermischungen Bergsiegel Kräuter für die Leber oder dr. Weyrauch Nr. 5 Frühlingserwachen unterstützen auf natürliche Weise die Reinigung und Regeneration der Leber.

Wurmbefall aber auch Wurmkuren haben starke Auswirkungen auf die Darmgesundheit. So sind Verdauungsstörungen, Blähungen, Durchfall und auch Koliken häufige Erscheinungen eines Wurmbefalls oder Folge einer Wurmkur. Um die Verdauung optimal zu unterstützen, sollte schon bei der Gabe des Raufutters auf gute Qualität geachtet werden. Die Heuration kann zusätzlich mit Heuersatzprodukten wie Agrobs AlpenHeu, Pre Alpin Wiesencobs, Pre Alpin Wiesenflakes, Agrobs Pre Alpin Aspero oder Pre Alpin Compact aufgewertet werden.

Agrobs AlpenGrün Mash fördert durch den Einsatz von prebiotischen Prenatura®-Fasern zusätzlich die Darmgesundheit. Die ausgewählten Inhaltsstoffe in AlpenGrün Mash pflegen den Darm und liefern natürliche Vitalstoffe. Der Stoffwechsel wird entlastet und Giftstoffe im Darm können schneller ausgeleitet werden.

Unser Tipp: Zur Vorbereitung auf die Wurmkur sollte Agrobs AlpenGrün Mash bereits 3 – 4 Tage vor der Wurmkurgabe täglich gefüttert werden und auch noch einige Tage über die Wurmkur hinaus. Auch mit diesen Mash-Produkten können Sie die Verdauung und den Stoffwechsel anregen:
Zudem kann sich die ergänzende Fütterung von Bierhefe positiv auf die Verdauung ausüben. Diese Bierhefe-Produkte können die Fütterung ergänzen:
Agrobs Bierhefe pur, Stiefel Bierhefe, oder Marstall Granutop

Je gesünder das Pferd ist, umso besser kann es sich von einem Wurmbefall erholen. Daher sollte auch auf eine ausreichende Mineralisierung geachtet werden: